Ende März 2022 war meine Abschlussprüfung meiner Waldbaden oder zertifizierte Waldachtsamkeits-Ausbildung. Dieses Wochenende in Arnsberg hat mir noch einmal so bewusst werden lassen, warum ich das Waldbaden so sehr liebe. Und wieso es einerseits so heilsam ist. Und warum der Wald so viel Potential in der Begleitung und Therapie hat

Heute möchte ich von meinem ganz persönlichen Highlight am Wochenende berichten und euch mitnehmen in meine Erfahrungswelt. 

Schwebende Leichtigkeit im Wald

In der praktischen Abschlussprüfung haben wir uns gegenseitig in unser ganz persönliches Waldbaden eintauchen lassen, indem wir uns jeweils als Teilnehme*in aufdas Waldbaden und die Übungen eingelassen haben. In den Wald gehen ist das Eine – spazierengehen, joggen, radfahren, innehalten ist toll und wertvoll. Aber es ist noch einmal eine ganz andere Erfahrung, in eine tiefe Verbundenheit mit mir selber und den Wald durch geführte Übungen zu kommen!

In dieser Übung sind wir über den Atem in Kontakt mit uns selbst gekommen. Angelehnt an einem Baum in die Wahrnehmung der Geräusche. Durch die tiefe Entspannung, haben mich die Geräusche den Raum um mich herum erleben lassen. Das Vogelzwitschern. Der Wind, der in den Buchenblättern am Boden raschelt. Geräusche des Windes in den Bäumen, der Autos, der Gespräche. Und ich fühlte mich mitten in diesem Raum und den Geräusche aus allen Richtungen. Ein schwebendes Gefühl

Ich bin ein sehr geräuschempfindlicher Mensch und hier war es ein Eintauchen in die Geräusche, das nicht bedrohlich oder störend war, sondern mich im Gegenteil innerlich ganz weit gemacht hat.
Irgendwann sollten wir die Augen öffnen und wahrnehmen, wie und was wir sehen. Das, was ich gesehen habe, war spannend, aber hat mich gleich wieder in den Kopf geholt. Das hat sich anstrengend angefühlt und ich habe die Augen wieder geschlossen und bin weiter in meinen Luft und Hörraum eingetaucht.

Verbundenheit mit allem

Ich habe immer mehr die Verbundenheit mit allem um mich herum gespürt und mich immer mehr als Teil davon erlebt. Nach gefühlt ganz kurzer Zeit, wurde die Übung beendet und es war unbeschreiblich, wie ich mich gefühlt habe! Weit, erholt, beseelt, verbunden, glücklich, entspannt. Wunderbarerweise klingt dieses Gefühl immer noch nach, auch Tage später oder während ich das hier schreibe.

Waldbaden kann sein, in ganz kurzer Zeit in eine tiefe Erholung, Verbundenheit und schwebende Leichtigkeit eintauchen können.