05605 - 9 41 95 50 marion@marion-hanekamp.de

Volle Kanne? Voll Karacho? Voll Egal! Hauptsache Freude!

Warum ist Freude mein Wort für 2021?

Auch wenn ich für 2020 kein bewusstes Motto hatte, sprang mich im Jahresrückblick das Wort ZUSAMMEN als Wort des Jahres an.

  • 2020 bin ich endlich mit meinem Partner ZUSAMMEN gezogen – ein lang gehegter Wunsch von uns wurde wahr.
  • viele Dinge gingen plötzlich nicht mehr zusammen – meine Yogakurse, Familientreffen, Seminare und andere sind weggefallen
  • auf einmal gab es Online eine ganz neue Form des ZUSAMMEN-seins
  • selbst Online-Zirkel, Online-Ausbildungen, sogar Online-Feiern und Feste gab es in diesem verrückten 2020

Wir leben endlich zusammen, ich habe tolle Klienten, vieles läuft richtig gut – was aber manchmal fehlt: die Freude. Jetzt geht es darum, das ZUSAMMEN mit FREUDE zu füllen. Damit es noch besser wird!

Vieles schien plötzlich so schwer und zäh, alte Muster tauchten wie aus dem Nichts auf. Sodass wir manchmal selber fassungslos überlegt haben, wie das denn plötzlich sein kann und ob das Projekt ZUSAMMEN jetzt gescheitert ist?

Für mich selber habe ich gemerkt, wie mich das ZUSAMMEN in unserer Patchwork Konstellation, der Praxis im Haus, Pubertät, Wechseljahre unglaublich fordert, manchmal überfordert und ich dazu neige, mich zu vernachlässigen. Also all die Dinge, die mir gut tun, Freude machen, mich nähren und stärken – und stattdessen das Funktionieren im Vordergrund steht.

Deswegen Freude!

Und wenn Freude, dann aber auch voll Karacho und nicht nur ein bisschen! Mein volles Commitment für mich und meine Freude in 2021!

  • Commitment zu 100% heißt: für mich einstehen, meine Beziehungen und die Dinge, die mir wichtig sind.
  • auch in nervigen Situationen innehalten und mich darauf besinnen, hier mal nach der Freude zu suchen
  • Alle Dinge raus, die keine Freude mehr machen – ausmisten und hinterfragen
  • Lasten loswerden, ehrlich zu mir sein, präsent sein
  • stille, innige und tiefe Freude erleben und genießen, einfach da sein
  • dankbare Freude für all die Fülle in meinem Leben

Mein Ziel für meine Freude:

Nichts mehr tun, was mir keine Freude macht. Oder es so zu tun, dass es mir Freude bereitet. Besonders achtsam und präsent. Oder es einfach mal anders machen. Manchmal machen eine feste Routine und das, was ich gut und schnell kann, auch Freude. Manchmal geht es mehr um das Entdecken. Freude, etwas neu zu lernen und zu wachsen. Und einfach mal machen, alleine – oder ZUSAMMEN.

Die Freude darf auch still und tief sein. Einfach nur Freude.

Aber sie soll deutlich zu spüren sein, nicht nur so ein bisschen und irgendwie. Die Freude darf in 2021 voll Einzug halten in meinem Leben. Deswegen voll Karacho, mein Commitment für mich, mein Eigenes, mein Innerstes und meinen Weg!

Was dann?

Ich will es leichter haben, für mich einzustehen. All die Dinge umzusetzen, für die ich brenne. Und die Dinge wegzulassen, die mir nicht mehr dienen. Über mich und über uns zu lachen und auch im Pubertätswahnsinn nicht die Nerven zu verlieren. Endlich wieder mehr den Flow und die Leichtigkeit fühlen. Und aus der Freude heraus meinen Klienten ein noch besserer Beitrag sein. Auch ZUSAMMEN ist FREUDE möglich;-)

Volle Kanne? Voll Karacho? Voll Egal! Hauptsache Freude!