05605 - 9 41 95 50 marion@marion-hanekamp.de

Ein entscheidender Teil meiner Arbeit als Hypnosetherapeutin ist es, Menschen in die Trance zu führen.
Warum überhaupt Trance?
Zum Beispiel um über das Unterbewusstsein Zugriff auf andere Informationen zu bekommen.
Um Dinge, Gefühle, Verhaltensweisen, Ängste im Leben anders anschauen und verändern zu können.
Oder um einfach mal wieder den Körper zu entspannen und die wohltuende Wirkung der Trance auf körperlicher Ebene zu erfahren.

Warum liebe ich diesen ganz besonderen Moment, wenn meine Klienten oder auch ich selber in die Trance gehe?

 

Trance ist für mich: ein magischer Moment!

Wo vorher noch Verstand, Kopfkino und das Bedürfnis über all die im Bewusstsein gespeicherten Gedanken, Erklärungen und Erinnerungen zu reden, passiert plötzlich etwas ganz anderes:
Jemand lässt sich auf eine andere Ebene des Bewusstseins ein. Sonst nichts.

Als Begleitende erlebe ich diesen Moment, wenn jemand in Trance geht, immer wieder von neuem wie einen magischen Moment:

  • Wo vorher noch ganz viel Schwere und Gedanken, Wut oder Groll waren, verändert sich die Energie im Raum.
  • Ja sogar das Aussehen der Menschen.
  • Die Gesichtszüge werden weich. Die Energie fühlt sich viel klarer und leichter an.
  • Der Klient bekommt einen Fokus auf das Wesentliche.
  • Das Gefühl für Zeit und Raum verändert sich.
  • Es wird ruhig, still.
  • Eine Einladung, bei sich anzukommen.
All das ist von außen sichtbar und spürbar. Eine neue Ebene öffnet sich. Es fühlt sich ehrlicher und offener an und etwas Neues ist möglich.

Dann ist das Gefühl da, dass die eigentliche Arbeit und Veränderung endlich möglich ist!

Marion Hanekamp

Trance hat für mich mit Loslassen und Entspannung zu tun – körperlich und emotional

Die Trance wirkt sich unmittelbar körperlich aus: auf den Muskeltonus, die Atmung, den Blutdruck, Herzschlag und den Stoffwechsel. Sie fühlt sich einfach angenehm an, eine wohltuende Schwere oder Leichtigkeit im Körper. Das Raum- und Zeitgefühl sowie das Gefühl für den eigenen Körper verändern sich.

Emotional entsteht vielleicht ein Zustand von Gelassenheit, Ruhe und inneren Frieden, der sich durch Suggestionen noch verstärken lässt.
Einfach mal loslassen und den Fokus darauf lenken, was wirklich wichtig ist. Fühlen wird möglich. Man ist plötzlich viel näher und ehrlicher an seinem Thema dran.

Trance hilft uns die innere Weisheit anzuzapfen

In der therapeutischen Anwendung der Trance in meiner Praxis leite ich meine Klienten an, sich auf die inneren Bilder, Wahrnehmungen und Impulse einzulassen und ihnen Vertrauen zu schenken. So können sie viel leichter Lösungen für ihr Thema in sich zu finden, als nur über den bewussten Verstand.
Der Klient wird empfänglich für Suggestionen, neue Empfindungen oder ein neues Selbstbild.
Er kann in die innere und inhaltliche Arbeit gehen, indem er unbewusste Erinnnerungen abrufen, Vergangenes umdeuten, neu verstehen und dadurch einen Anstoss zur Heilung geben kann.

 

Was für mich sonst noch Trance ist

Trance erlebe ich in so vielen Situationen und sie kann sich von ganz alleine einstellen.
Beim Waldbaden, Spazierengehen, Gartenarbeit, im Schreiben, Tanzen oder beim Yoga.

Einfach Raum und Zeit vergessen – und sei es nur für einen kurzen Augenblick! Urlaub für die Seele.Bei sich ankommen. Die Geschichten der Vergangenheit vergessen.Heilsames bewirken und nachklingen lassen. 

Meine persönlichen Trance-Momente:

Fast immer, wenn ich Menschen in die Trance begleite, schwinge ich mit. Das heißt, ich gehe ein Stück weit selber mit in die Trance. Weniger in den therapeutischen Sitzungen, denn da bin ich voll präsent. Aber immer, wenn ich z.B. im Yoga-Unterricht meine Schüler:innen in die Entspannung führe – da empfinde und fühle ich jedes Wort.

Darüber hinaus nutze ich tatsächlich die Hypnose, um meine persönlichen Themen zu bearbeiten. Und in schöner Regelmäßigkeit und als absolutes Trance-Highlight nutze ich die Zeit zwischen den Jahren für Rückführungen in vergangene Leben oder in das Zwischenleben. Diese besondere Zeit bietet sich dafür an und es ist ein schönes Ritual. Und es verstärkt den magischen Moment und die Magie der Trance.

(Falls du dich fragst, wie ich das mache ;-): Ich habe das große Glück, dass mein Liebster auch ein Hypnose-Ausbildung hat und wir uns da sehr gut und einfach gegenseitig begleiten können.)  

Trance:

ein magischer Moment
durch Musik
Bewegung
im Tun
durch Rituale
oder Zeremonien
in der Natur
überall möglich

 

 

Möchtest Du mehr über die Möglichkeiten der Trance erfahren? Dann buche dir hier dein kostenloses und unverbindliches Kennenerngespräch.