05605 - 9 41 95 50 marion@marion-hanekamp.de

Ein besonderer Höhepunkt in meiner Arbeit ist, wenn ich mit Klienten eine Rückführung in frühere Leben oder in das Zwischenleben machen und sie dabei begleiten darf. Das kommt leider nicht so oft vor – aber ich liebe es!

Ich weiß, wie wichtig die therapeutische Arbeit ist, bei der körperliche und emotionale Themen angeschaut und verändert werden können. Auch diese „normale“ Arbeit mit der Hypnose oder der Yager-Therapie mache ich total gerne und ich freue mich immer sehr über die positiven Rückmeldungen, Berichte und Veränderungen meiner Klienten.

Rückführungen in frühere Leben oder in das Zwischenleben sind jedoch die Königsklasse der Hypnose! Die ich sehr gerne viel öfter machen würde. Denn jede einzelne Rückführung ist ganz besonders, intensiv und berührend.

Warum sind Rückführungen in frühere Leben so besonders?

Rückführungen sind, wie die andere Sitzungen auch, erst einmal ganz normale Hypnose-Sitzungen. Der Ablauf: angefangen mit einem Vorgespräch, gefolgt von einer Induktion in die Trance.

Dann geht es über den Zeitabschnitt dieses Lebens hinaus in andere, frühere Leben oder noch weiter in das Zwischenleben. Ebenso wie in einer therapeutischen Regressionshypnose erlebt der Klient auch hier alles selber. Ich begleite nur und stelle die richtigen Fragen.

Das klarzustellen ist mir sehr wichtig! Denn oft fallen Rückführungen in die Esoterik-Schublade. Und ich gebe zu, dass mir das selber so ging und ich ganz lange gar nichts damit zu tun haben wollte. Es gibt tatsächlich auch Rückführungsangebote, wo der Klient über seine vergangenen Leben erzählt bekommt, mit Tipps und Hinweisen, was er zu lernen und zu tun hat, was möglicherweise sein Karma ist. Das halte ich persönlich für Humbug, ja sogar für gefährlich!

In meinen Augen sind Rückführungen – richtig ausgeführt – ein wunderbares Mittel, um mehr über sich selbst zu erfahren. Um in seinem Leben etwas zu verstehen und zu verändern. Und um ins Handeln zu kommen. Es kann passieren, dass das bisher bekannte Weltbild etwas ins Wanken gerät – aber auf eine gute Art und Weise!

Warum macht man Rückführungen in frühere Leben?

  • Neugier ist wohl der häufigste Grund, es einfach mal wissen und kennenlernen zu wollen.
  • Manchmal sind es besondere Begegnungen oder Beziehungen mit Menschen, die einem das Gefühl geben, dass da mehr ist. Weil man vielleicht ausser diesem besonderen Gefühl zu jemandem bisher keine Antwort darauf gefunden hat, was diese Begegnung so besonders macht
  • Für Lebensthemen und Gefühle, für die man bisher mit anderen Methoden noch keine Lösung gefunden hat, können Rückführungen andere Antworten geben.
  • Manchmal will man einfach wissen, warum man als dieser Mensch in diesem Leben ist und was man sich vorgenommen hat.
  • Rückführungen können helfen, die Angst vorm Sterben und vorm Leben zu verlieren.

Ich erlebe Rückführungen als sehr bodenständig und tatsächlich erdend! Vor allem dann, wenn Menschen selber nicht sehr geerdet, mit dem Kopf in den Wolken, esoterisch oder weltfremd sind. Denn die Informationen aus den vergangenen Leben, die man in Rückführunen erhalten kann, sind so normal und so bodenständig. Es sind nicht diese ganz besonderen Leben (wie die Hexen, Ritter, Prinzessinnen usw.) die man sich oft vorstellt oder erwartet. Und selbst wenn es eine vielleicht sogar bekannte oder historische Persönlichkeit ist oder das Leben Teil bedeutender historischer Ereignisse, liegt die Bedeutung und der Schwerpunkt, warum man dieses Leben gezeigt bekommt, ganz woanders.

Praktischer Ablauf:

Rückführungen in frühere Leben:

In der Regel werden 2-4 Stationen von 2-4 verschiedenen Leben angeschaut. Chronologisch und zeitlich muss das keinen Sinn machen. Es kann eine Erinnerung als 30jähriger sein, eine als 60 jähriger und dann noch eine Kindheitssituation folgen.

Wenn in einem Leben alle für das Thema entscheidenden Situationen angeschaut worden sind, geht es weiter in ein anderes Leben. Auch dieses kann viele oder wenige Jahre vor oder nach dem soeben angeschauten Leben sein.

Wieder werden alle wichtigen Situationen angeschaut.

Manchmal reicht es, diese 2 Leben anzuschauen, manchmal braucht es noch 1-2 weitere, um die Botschaft zu verstehen. Manchmal ist man nach 2 Stationen erschöpft und es reicht aus diesem Grunde. (Bedenke: eine Rückführung kann leicht zwischen 2,5 und 6 Stunden dauern!)

Abgeschlossen wird die Rückführung in vergangene Leben durch das Erleben des Todes in dem zuletzt erlebten Leben. So bekommt man einen Eindruck vom Sterben und dem, was dann passiert.

Nach dem Tod schaut man nochmal auf die verschiedenen Leben zurück und sucht die Botschaft dadrin. Und hier ist das Spannende: In der Regel zieht sich durch alle wiedererlebten Leben so etwas wie ein roter Faden. Es gibt eine ganz klare Botschaft, die vor allem mit dem jetzigen Leben zu tun hat und wichtig ist.

Das ist spätestens der Moment, den ich als so erdend und bodenständig erlebe. Denn hier erfahre ich etwas, was hilfreich für dieses Leben und für meine Fragestellung ist. Etwas, was ich in mein Leben intergrieren und umsetzen kann.

Die erlebten Leben sind dafür wie eine Brücke. Wo ich auf emotionale und selbst erlebte Art und Weise diese geballten Informationen bekomme! Oft überrraschend, aber immer total klar und stimmig. Ich liebe es!!

Rückführungen in das Zwischenleben:

Das bedeutet: die Zeit zwischen zwei Leben, die geistige Welt, der Moment nach dem Sterben und vor der neuen Inkarnation. Hier habe ich die Möglichkeit, meinem Geistführer all meine Fragen zu stellen zu aktuellen Themen und Problemen. Ich kann auf seelischer Ebene anderen (auch verstorbenen) Personen begegnen und vielleicht noch Unausgesprochenens klären und heilen. Oder noch viel tiefgehender in den Sinn und die Aufgabe meines Lebens auf Seelenebene eintauchen. Meistens geschieht auch hier der Einstieg über ein vergangenes Leben, den Tod und dann die Reise als Seele in das Zwischenleben.

Spannenderweise habe ich die Erfahrung gemacht, dass das zuvor erlebte Leben immer schon sehr viel Antworten auf die Fragen, mit denen ich diese Reise antrete, geben.

Was genau liebe ich daran?

Alles! Das Begleiten, die Erfahrung, die Weite, die Emotionen, das Glück, die Liebe und die Tränen, die Verbundenheit, das Umschmeißen der Weltsicht durch die Erfahrung dieser tiefen Liebe und des Sinns, des Sterbens und dem, was danach kommt. Meine Blick auf mich selber und das Leben, die neuen Erkenntnisse, die Erinnerungen und immer und immer wieder der Sinn, der sich darin zeigt. Der Trost.

Mir ist es tatsächlich sogar egal zu wissen, ob es das tatsächlich gibt!! Reinkarnation, Leben nach dem Tod, mehrere Leben. Ist das Realität? Oder ein Konstrukt meines Geistes? Egal!

Die Erkenntnisse, die man persönlich für sich daraus ziehen kann, fernab von Religion und Glaubenssystemen, sind so echt, so nachhaltig und so lebensverändernd. Manchmal tatsächlich fast wie eine Neugeburt in sein eigenes Leben!

Meine persönliche Erfahrungen und Motivation mit Rückführungen in frühere Leben

Meine Motivation war tatsächlich einfach Neugier. Als ich mich etwas mehr damit beschäftigt und die Bücher von Michael Newton gelesen habe, da war es wie um mich geschehen. Michael Newton hat in seinen Büchern: Die Reisen der Seele: Karmische Fallstudien und Die Abenteuer der Seelen: Neue Fallstudien zum Leben zwischen den Leben viel Expertise und Berichte von Rückführungen zusammengetragen.

Unglaublich faszinierend! Zu lesen, dass und wie Rückführungen funktionieren. Was man dabei lernen und erfahren kann. Ich wollte das unbedingt kennenlernen, erleben und vor allem auch lernen!

Und mit jeder Rückführung – egal, ob ich jemanden dabei begleitet oder sie selbst erlebt habe – ist diese Faszination und Begeisterung noch gewachsen. Manches lässt sich nicht wirklich in Worte fassen. Wir dürfen lernen: der Seele die Führung zu überlassen. Ein Beispiel für eine Rückführung habe ich übrigens schon mal hier gegeben.

Als Begleitende bin ich noch mehr als in den anderen Sitzungen mit drin, gehe selber mit in die Trance. Ich kann während der Trance sehr viel Freiheit geben und vertrauen. Es ist unfassbar berührend und lehrreich.

Bist du neugierig geworden? Oder willst mehr wissen? Dann nutze die Gelegenheit für ein kostenloses Kennenlerngespräch!